SKATE THE BORDER

am 24.09.2022 in Waldsassen und am 25.09.2022 in Františkovy Lázne (Franzensbad) jeweils von 11 - 16 Uhr am Skatepark.

Hier weitere Infos und unter Aktuelles!

 

 

Urlaub der KJR-Geschäftsstelle

Die KJR-Geschäftsstelle in der Bahnhofstraße ist im September nur eingeschränkt erreichbar. Anfragen usw. bitte per Mail an kjr(at)tirschenreuth.de senden.

Herbstvollversammlung

Die Herbstvollversammlung des Kreisjugendrings Tirschenreuth findet am Freitag, 25. November 2022, in Kemnath (Mehrzweckhalle/Foyer) statt.

Hier weitere Informationen!

 

 

Spannender Tipp für TIR, KEM, Waldsassen und Mitterteich!

Das Jugendmedienzentrum T1 erstellte Digitale Schnitzeljagden für bzw. in Tirschenreuth, Kemnath, Waldsassen und Mitterteich. Familien, Touristen, Kleingruppen oder Einzelpersonen können die Städte in ca. zweistündigen Actionbounds von einer anderen Seite kennenlernen!

Hier weitere Informationen.

 

 

Digital Streetwork

Hier bekommt ihr dazu weitere Infos:

Digital Streetwork Bayern

Digital Streetwork Oberpfalz 

 

 

kopfhoch.de

Immer erreichbar, nie geschlossen: Die (Telefon-/online) Beratungsstelle kopfhoch.de für junge Menschen in der Oberpfalz!

"Houst a Hirn" - Aktion

Handynutzung und Autofahren - "Houst a Hirn, lousd as Handy lieng!"
Mit dem Projekt und den dazugehören-
den Aktionen wollen die Kooperations-
partner die Bevölkerung und Verkehrsteilnehmer im Landkreis Tirschenreuth, insbesondere junge Menschen, über die Gefahren und Risiken bei einer Ablenkung von Handys im Straßenverkehr informieren und sensibilisieren.
Weitere Infos hier!

Folge uns auf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

        

 

 

News

News

Die Ferien gehören den Kindern und Jugendlichen - wichtige Empfehlungen für die Verantwortlichen der Jugendarbeit

Die Sommerferien müssen jungen Menschen trotz Corona-Pandemie die nötigen Freiräume für Begegnungen bieten. Die Städte, Gemeinden, Verbände und Vereine im Landkreis bieten ein breites Ferienangebot für Kinder und Jugendliche an.

Der Kreisjugendring Tirschenreuth informiert, dass der Bayerische Jugendring neue übersichtliche Empfehlungen veröffentlicht hat. Diese sollen es der Jugendarbeit in Bayern erleichtern, Ferienangebote verantwortungsvoll und mit den gebotenen Vorgaben für den Gesundheitsschutz durchzuführen. „Die Ferien gehören den Kindern und den Jugendlichen“, erklärt BJR-Präsident Matthias Fack. „Und sie gehören den außerschulischen Bildungserfahrungen in Jugendverbänden, Jugendringen sowie der gemeindlichen, der kommunalen und der offenen Jugendarbeit.“

Kinder und Jugendliche leiden nach wie vor besonders unter der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen. Im Hinblick auf die Sommerferien ist es aus Sicht des BJR daher umso wichtiger, ihnen Freiräume für neue Erfahrungen zu geben. „Kinder und Jugendliche wollen endlich wieder Begegnungen mit Gleichaltrigen“, so der Vorsitzende des Kreisjugendrings, Jürgen Preisinger. „Es ist gut, dass endlich wieder etwas passiert. Dafür sind die freizeitpädagogisch orientierten Ferienangebote genau das Richtige.“

Hier die neuen Empfehlungen. Weitere Infos unter www.bjr.de.