Du befindest dich hier: Kreisjugendring - Themen - Hilfe und Beratung 

kopfhoch.de
Crystal Hotline
Medizinische Kinderschutzhotline

kopfhoch.de

Beratungsstelle www.kopfhoch.de 

Online-Beratungsstelle für junge Menschen bis 21 Jahre aus der gesamten Oberpfalz.Wenn du Probleme hast oder Hilfe brauchst, beraten wir dich anonym und kostenlos.

Beratung und Hilfe im Forum, Chat oder per E-Mail. Oder Einzelberatung. 

Ihr möchtet lieber telefonieren? Kein Problem! Ab heute könnt ihr euch mit unseren Fachberatern am kopfhoch-Telefon austauschen! Natürlich kostenlos und anonym unter 0800 545 8668.

Anschrift:
kopfhoch.de - Onlineberatung für Jugendliche für die gesamte Oberpfalz
Galgenbergstr. 20
93053 Regensburg
Telefon: 0176/62306909

Crystal Hotline

Crystal Hotline - Telefonberatung

Tel.: 0941/56 95 82 901

Seit Juli 2014 bietet DrugStop e.V. eine anonyme, telefonische Beratung rund um das Thema Crystal an. Die Crystal Hotline stellt für betroffene Konsumenten sowie Angehörige einen Ansprechpartner zu allen Fragen, Problemen und Notlagen, die mit dieser Droge in Verbindung stehen, dar. Konsumierende Anrufer erhalten Entscheidungshilfen, gewinnen neue Lichtblicke und können Notfallpläne erarbeiten. Angehörige finden hier ein offenes Ohr, erfahren Unterstützung und können Ratschläge im Umgang mit dem Betroffenen einholen.
 
Die Vermittlung zu niederschwelligen Hilfeangeboten und Therapieeinrichtungen in der Nähe des Wohnorts, die auf die Arbeit mit Crystalkonsumenten spezialisiert sind, steht im Mittelpunkt. Dazu haben wir uns die bayernweite Vernetzung mit anderen Beratungsstellen und Institutionen im Versorgungssystem zur Aufgabe gemacht.
 
Das Telefon ist Montag bis Freitag von 10:00 – 16:00 Uhr und sonntags von 18:00 – 20:00 Uhr besetzt. Außerhalb dieser Zeiten besteht die Möglichkeit, eine Nachricht zu hinterlassen, sodass wir schnellstmöglich zurückrufen können.

 

 

 

Medizinische Kinderschutzhotline

Neue Medizinische Kinderschutzhotline

Die neue Medizinische Kinderschutzhotline steht ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, Pflegekräften, Notfallsanitätern, ErgotherapeutInnen, LogopädInnen und anderem medizinischem Fachpersonal rund um die Uhr kostenlos für eine telefonische Beratung zur Verfügung, wenn der Verdacht auf die Misshandlung, Vernachlässigung oder den sexuellen Missbrauch eines Kindes besteht. Das Projekt wurde initiiert von der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie der Universitätsklinik Ulm und wird finanziert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Unter der Rufnummer 0800 1921000 beraten geschulte Ärztinnen und Ärzte (sowie eine Psychotherapeutin) ausschließlich Fachkräfte, d.h. eine Beratung von Betroffenen oder Angehörigen ist nicht möglich. Die Beratung erfolgt anonymisiert in Bezug auf den Fall, die Handlungsverantwortung verbleibt bei den Anrufenden. Häufige Fragen sind beispielsweise: Ist das, was ich wahrgenommen habe, bereits eine Kindeswohlgefährdung? Muss / darf / soll ich das Jugendamt informieren? Welche Möglichkeiten habe ich selbst, die Situation zu klären? Wen kann ich zusätzlich einbeziehen, um die Sicherheit des Kindes herzustellen?

Weitere Infos unter www.kinderschutzhotline.de